Ausbildungsunterstützung IBU

Eine individuelle Berufsausbildung in einem Unternehmen (IBU)

ist eine Ausbildung am Arbeitsplatz, die auf der Grundlage eines Vertrages stattfindet, der zwischen dem Auszubildenden, dem Arbeitgeber und dem für die Berufsausbildung zuständigen Dienst (Arbeitsamt der DG, FOREM, IBFFP oder VDAB) abgeschlossen wird.

Die Ausbildung muss mindestens Halbzeit sein.

Das LfA zahlt eine Ausbildungsunterstützung. Der Arbeitgeber zahlt eine Prämie.

Sie wohnen im französischen Sprachgebiet der Wallonischen Region (nicht in der Deutschsprachigen Gemeinschaft)?

Die Wallonische Region schafft die Maßnahme der Ausbildungsunterstützung für Berufsausbildungen, die nach dem 30.06.2017 aufgenommen werden, ab.

Wenn die individuelle Berufsausbildung vor dem 01.078.2017 aufgenommen wurde, können Sie die Ausbildungsunterstützung bis zum Ende der Ausbildung weiterbeziehen.

Sie wohnen in der Region Brüssel-Hauptstadt, in der Flämischen Region oder in der Deutschsprachigen Gemeinschaft?

Vorerst ändert sich nichts.

Letzte Änderung: 04/10/2017