Tagesmütter/-väter

Was ist eine Aufsichtsunterstützung?

Die Aufsichtsunterstützung ist eine Unterstützung, die der Tagesmutter durch das LfA gewährt wird, wenn die Einkünfte abnehmen weil aus Gründen unabhängig von ihrem Willen bei ihr eingeschriebene Kinder fehlen.

Diese Regelung ist ausschließlich für die Tagesmutter anwendbar, die:

  • im familiären Rahmen den Empfang der durch ihre Eltern gebrachten Kinder gewährleistet;
  • einem durch die französische, flämische oder deutschsprachige Gemeinschaft anerkannten Dienst angehört;
  • nicht durch einen Arbeitsvertrag mit diesem Dienst verbunden ist.

Das Recht auf die Aufsichtsunterstützung kann ab Beginn der Tätigkeit als Tagesmutter gewährt werden.

Diese Regelung ist weder für die Tagesmutter, die diese Tätigkeit als Selbständige ausübt (und also der Sozialsicherheit der Selbständigen unterworfen ist), noch für die entlohnte Tagesmutter anwendbar.

Letzte Änderung: 04/10/2017